Angebote / Praxis-Info / Preise

Altes loslassen, Neues entdecken, das ist der Fluss des Lebens. 
(Rüdiger Dahlke)


Mögliche Behandlungsgründe für die Naturheilkunde / Alternativ-, und Komplementärmedizin

 - akute und chronische Krankheiten (Erkältungen, Grippe,
   Diabetes, Schilddrüsenprobleme etc.)  

- Körperliche Beschwerden (Verdauungsbeschwerden,
   Darmprobleme, Entzündlich-rheumatische Beschwerden,
   Herz-Kreislaufprobleme, Asthma u. andere Lungenkrankheiten,
   degenerative Krankheiten z.B. Arthrose etc.)
- Beschwerden am Bewegungsapparat, Linderung von
   Schmerzen (Kopf-, Rücken-, Nacken-, Gelenkschmerzen,
   Sportverletzungen  etc.)
- Infektanfälligkeiten, Immunschwäche
- HPU Hämopyrrollaktamurie

- Allergien, Hautprobleme etc.
- Autoimmunkrankheiten
- Borreliose

- Umweltbedingte Erkrankungen
- Unterstützung bei Krebsleiden
- Unterstützung bei Neurologischen Themen (Vergesslichkeit,
   Parkinson, MS, ALS, Apoplexie)
- Nährstoffmängel etc.

Begleitende Unterstützung / Vorbeugung des Immunsystems
   vor/bei/nach Covid-19 

-
Frauen- und Männerbeschwerden (Zyklusstörungen, PMS,
   Wechseljahrbeschwerden, Myome, Endometriose, Prostata-
   hyperplasie etc.)
- Krämpfe, Schwindel etc.
- Konzentrationsschwierigkeiten
- Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit
- Unerfüllter Kinderwunsch 
- Fragen zum Thema Impfen
- Fragen zum Thema Verhütung
- Wie gehe ich mit Kinderkrankheiten um?
-
Süchte (Alkohol, Zigaretten, Süssigkeiten,...)

- Psychische Symptome (Trauer, Depressionen, Unsicherheit,
   Wut, Schuldgefühle, Burnout, Minderwertigkeitsgefühle etc.)

- Schlafstörungen, Erschöpfung
- Lernblockaden (Legasthenie, ADS, ADHS, Prüfungsangst)
- Traumatische Erfahrungen (Kriegs-, Missbrauchserlebnisse)
- Ängste und Phobien
- Und vieles mehr.....

Diese Liste ist nicht abschliessend. 
Sie zeigt nur auf, dass die Naturheilkunde bzw. Alternativ- und Komplementärmedizin bei fast allen Beschwerden Möglichkeiten bietet.

Angebote

Praxis-Info / Preise


„Wenn jemand Gesundheit sucht, frage erst ob er bereit sei, künftighin die Ursachen der Krankheit zu meiden. Erst dann darfst Du ihm helfen“  
(Sokrates (*469 v.Chr.; † 399 v.Chr.), Philosoph)