Naturheilkundliche Praktiken (NHP), Naturheilmittel und Homöopathie

Tue deinem Leib etwas gutes, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen. (Theresa von Avila)

Naturheilkundliche Praktiken (NHP), Naturheilmittel und Homöopathie
Naturheilkundliche Praktiken NHP, Naturheilmittel und Homöopathie werden da eingesetzt, wo es die Diagnose und Befunderhebung des Klienten erlauben. Die Mittel und Methoden werden  ganz unterschiedlich und auf den Kunden bestmöglich passend eingesetzt. Es wird mit grosser Verantwortung und Respekt darauf geachtet, dass der Klient immer seine optimale Therapieform erhält.                            

Naturheilkundliche Praktiken (NHP): 
Ausleitende Verfahren:
Schröpfkopfmassage:
Schröpfkopfmassage wird oft eingesetzt und einfliessend in einzelne Massagetechniken eingebaut. Mittels einem Glas mit Saugnapf wird ein Zugreiz auf die Haut ausgelöst, was oft nachhaltig bei körperlichen Beschwerden, Verspannungen und Scherzen hilft. Dabei werden Säfte in Bewegung gebracht  und Stoffwechselabbauprodukte für die Ausleitung gelöst.

Trocken Schröpfen:
Trocken Schröpfen wird auf bestimmten Hautarealen angewendet. Bestimmte Zonen am Körper bewirken ein entgiften von toxischen Körpersäften und dient der Ausleitung von Giftstoffen.

Blutegeltherapie:
Die Blutegeltherapie dient auch wie das blutig Schröpfen der Ausleitung und Entgiftung von toxischen Stoffen aus dem Körper und kann bei vielen Krankheitsbildern angewendet werden. Die Egel wirken durch die Blutentnahme und das anschliessende Nachbluten wie ein kleiner Aderlass. Blutegeltherapie wird beforzugt nicht an Vollmondtagen ausgeführt.

Baunscheidtieren:
Baunscheidtieren ist die Akupunktur in der alternativen westlichen Medizin. Mittels eines speziellen Öls wird auf die Haut einen bestimmten Reiz ausgelöst, damit das Blut- und Lymphsystem zum Ausscheiden angeregt wird.

Naserödern:
Die Naserödermethode hat sich bei vielen Krankheiten im Nasen-Rachenraum seit alten Zeiten bewährt. Mittels eines speziellen Öls und einem langen Stäbchen werden auf die Rachen- und Gaumenmandeln einen Reiz ausgelöst. Dieser Reiz regt das Lymph- und Immunssystem nachhaltig an und bewirkt so einen verstärkten Selbstheilungsprozess.

Ohrkerzen:
Ohrenkerzen können vielseitig eingesetzt werden. Sie können eine positive Auswirkungen auf viele stressbedingte Probleme wie Schlafstörungen und Nervosität haben. Auch Tinnitus, Bluthochdruck und vieles Andere sind bewährte Anwendungen.

Ionen-Therapie / Elektrolyse Fussbad:
Das Elektrolyse-Fussbad (AM2000) hilft Schwermetalle (Aluminium und Quecksilber etc.) und Toxine (Giftstoffe), die den Körper und seine wichtigen Funktionen schon lange belasten, effizient aus dem Körper ausleiten.

Moxa:
Moxa ist eine uralte Heilkunst und bezeichnet den Vorgang der Erwärmung und somit der Aktivierung spezieller Akupunkturpunkten des Körpers.

Hydrotherapie, Wickel und Auflagen:
Wasseranwendungen, Wickel und Auflagen kommen oft da zum Einsatz, wo der Körper energetisch angeregt oder regeneriert werden muss.

Diätetik (Ernährungsberatung):
Mit Diätetischen Konzepten werden Ernährungsthemen und ernährungsbedingte Krankheiten angegangen und unterstützt.

Naturheilmittel:
Pflanzenheilkunde (Phytotherapie):
Phytotherapie ist eine Therapie mit Heilpflanzen, Tees, Abkochungen, Urtinkturen und wirkt direkt auf den Körper ein.

Spagyrik:
Spagyrik wird über ein alchemistisches Verfahren hergestellt und wirkt auf Körper und Seele ein.

Gemmotherapie:
Die Gemmotherapie ist das Heilen mit Pflanzenknospen.

Schüssler-Mineralsalze:
Schüssler-Mineralsalze dienen als Ergänzung zu vielen anderen Stoffen die der Körper sich selbst nicht ausreichend abgeben kann.

Orthomolekulare Medizin:
Orthomolekulare Medizin dient den energetischen und körperlichen Funktionen im Körper. Sie wird sehr oft dort angewendet, wo der Körper auf Stoffe angewiesen ist, die er selbst nicht genügend vorhanden hat.

Spenglersan - Die Immunmodulations-Therapie nach Dr. Carl Spengler:
Die Spenglersan-Präparate sind eine eigens von Dr. Carl Spengler konzipierte Immunmodulationstherapie. Hierfür werden spezifische Mittel für das geschwächte Körpersystem angewendet. 

Bioregulatorische Systemmedizin: 
Eine der Basismassnahme der Bioregulatorischen Systemmedizin ist die Entgiftung und Ausleitung der Körpergewebe, um eine optimale Kommunikation zwischen den Zellen herzustellen. Entzündungen geben wichtige Hinweise für Reinigungsprozesse des Körpers erkannt zu werden.

Isopathie: Sanum-Therapie
Entdeckt wurde die Isopathie von dem Deutschen Prof. Dr. Günther Enderlein. 
Der Begriff Isopathie kommt aus dem Griechischen. Iso bedeutet gleich und pathos bedeutet Krankheit. 
Das heisst, die Krankheit wird mit demselben Erreger geheilt, durch den sie ausgelöst wurde - Gleiches heilt Gleiches. Die Absicht der isopathischen Therapie ist es; das Symbiose-Gleichgewicht wieder herzustellen, damit die Krankheitserreger in die unschädliche Form umgewandelt werden und den Körper wieder verlassen können. 


Homöopathie:
Homöopathie:
Homöopathie ist eine Informationsmedizin und wird in verschiedensten Potenzen hergestellt. In der Homöopathie behandelt man Ähnliches mit Ähnlichem. Die Homöopathie dient der Gesunderhaltung wichtiger Funktionen im Körper und kann bei akuten und chronischen Krankheiten angewendet werden.

                             

Krankheiten überfallen den Menschen nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel, sondern sind Folgen fortgesetzter Fehler wider die Natur. (Hyppokrates)

Heiterkeit entlastet das Herz (Hyppokrates)